Zu Fuß

Nahe dem Eifel-Camp kreuzen sich der internationale Ardennen-Eifel-Rundweg, der Nord-Süd verlaufende Josef-Schramm-Weg (Kreuzau – Trier), der Ost-West verlaufende Rhein-Rureifel-Wanderweg (Brohl-Lützig – Monschau) und der Ahrtalweg (Blankenheim/Ahrquelle – Sinzig/Ahrmündung).

Die meisten Wanderer kommen aus dem Ahrtal zum Eifel-Camp. Zwischen Reetzer Mühle und Ahrhütte überquert die ehemalige Bahnlinie die Ahr und die Bundesstraße. Etwas südlich hiervon geht ein Wanderweg den Berg hinauf. Wenn Sie diesem folgen, kommen Sie einige hundert Meter weiter an eine Kreuzung, links befindet sich der Hubertushof. Gehen Sie links und biegen Sie kurz vor dem Hof rechts ab. Sie sehen schon kurze Zeit später das Eifel-Camp. Folgen Sie dem Weilerbach aufwärts, bis Sie zum Fuß des Dammes des Freilinger Sees kommen. Wenige Meter links liegt der Eingang zum Eifel-Camp. Die Wegstrecke vom Ahrtal zum Eifel-Camp beträgt ca. 2km.